Implantate

Zahnimplantate können heute auf annähernd natürliche Weise verlorene Zähne ersetzen. Bei den heute verwendeten Titanoberflächen gibt es keine Probleme mit Abstoßungsreaktionen mehr. Der Knochen „liebt“ förmlich dieses Material und bildet eine Einheit mit dem Implantat (Osseointegration). Der Erfolg einer Implantation ist heute vorhersehbar wie bei einer Krone. Implantate können wie die eigenen Zähne Träger für Kronen, Brücken und Prothesen sein. Einzelzahnlücken lassen sich genauso hervorragend komfortabel versorgen wie ganze zahnlose Kiefer.

Computergesteuerte Verfahren

Um Planungsfehler von vornherein auszuschließen führen wir in komplizierten Fällen immer eine 3D Computeranalyse auf CT oder DVT – Basis durch. Im Computer wird mit den CT – Daten ein exaktes dreidimensionales Bild des Kieferknochens erzeugt. Gefährdete Nachbarstrukturen wie die Kieferhöhlen oder Nerven können lokalisiert werden und die Implantate so geplant werden, dass der vorhandene Knochen optimal genutzt wird. So wurde in unserer mehr als 10 – jährigen Erfahrung mit dieser Technik auch bei schwierigen Vorraussetzungen stets Sicherheit und eine best mögliche Versorgung mit ästhetischem Zahnersatz garantiert.

Teeth in an hour

Viel Medienbeachtung fand im letzten Jahr diese begeisternde Neuerung in der Zahnmedizin. Hierbei wird Implantat getragener Zahnersatz aufgrund von Modell- und CT – Daten schon vor der Implantation angefertigt. Die Implantate werden dann mit Übertragungsschablonen in die am Computer geplante Position im Kiefer gebracht und können den Zahnersatz gleich aufnehmen. Der Patient geht nach der Operation gleich mit neuen Zähnen nach Hause.

Implantatsysteme

Die von uns verwendeten Implantatsysteme haben alle die erwähnte sichere Titanbasis. In der Versorgung mit Zahnersatz haben je nach Art der Arbeit unterschiedliche Systeme Vorzüge. Wir beraten sie gerne.
Für kompliziertere Operationen steht uns ein Zeiss Operationsmikroskop zur Verfügung.